Schlagwort-Archive: Diskriminierung / Antidiskriminierung

UNDOK – Workshops für Multiplikator*innen

Anlaufstelle zur gewerkschaftlichen Unterstützung undokumentiert Arbeitender

Du trainierst und arbeitest mit undokumentierten Arbeitnehmer*innen und möchtest dich in diesem Bereich inhaltlich sowie didaktisch fortbilden?

Weiterlesen

UNDOK-Sendereihe „Arbeiten ohne Papiere“

Eine Sendereihe gegen Ausbeutung, für gleiche Rechte!

UNDOK geht gemeinsam mit Radio Orange 94.0 in einer sechsteiligen Sendereihe den vielfältigen Aspekten von undokumentierter Arbeit kurz und prägnant nach. Die Sendereihe wird von 04.05. – 13.05.2020 jeweils um 07:05 Uhr und 17:05 Uhr live auf Radio Orange 94.0 oder zum Nachhören am UNDOK-Podcast gestreamt!

Weiterlesen

Seminardokumentation: Wer moderiert? Wer räumt auf?

Geschlechterdemokratie in der gewerkschaftlichen Bildung

27. – 29. März 2019

Trainer_innen: Simon Fetz und Margret Steixner

Der Titel mag zunächste täuschen: Nein,  dieses Seminar ist kein Moderationsseminar. Es geht um das Thema Gender und um Fragen, die wir uns in Bezug auf die Gleichstellung von Frauen*, Männern* und aller Menschen unabhängig ihrer sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität in der gewerkschaftlichen Bildung zu stellen haben. Weiterlesen

Rechtsextremismus – Prävention und Intervention

Weiterbildung für MultiplikatorInnen: Was kann ich tun, bevor es zu spät ist???

Das DGB Bildungswerk bietet in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung den Lehrgang MQ:REX an. Der Lehrgang richtet sich an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus pädagogischen und angrenzenden Tätigkeitsfeldern. Ziel ist es, berufsbegleitend und praxisnah das eigene Wissen um die Themen Rechtsextremismus und Rassismus zu erweitern und Handlungssicherheit im Feld zu gewinnen. Vorausgesetzt wird ein Interesse daran,die berufliche Praxis im Umgang mit Rechtsextremismus gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen zu reflektieren und zu professionalisieren. Weiterlesen

Vielfalt-Mediathek

Bildungsmaterialien gegen Rechtsextremismus, Menschenfeindlichkeit und Gewalt

Das Online-Informationsportal Vielfalt-Mediathek stellt unter anderem Materialien zu den Themen Flucht und Asyl, Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus, antimuslimischem Rassismus sowie zu interkulturellem Lernen und Demokratiepädagogik zur Verfügung.
Zu finden sind sowohl Berichte und Dokumentationen von antirassistischen Vereinen oder Veranstaltungen wie auch vertiefende Texte sowie Podcasts und Handreichungen.
Über die Website der Vielfalt Mediathek lassen sich die meisten Materialien direkt downloaden.

Intersektionalität

Soziale Ungleichheit und Diskriminierung betreffen viele Menschen, sowohl im alltäglichen Leben wie auch am Arbeitsplatz. Das kann sich durch schlechtere Arbeitsbedingungen oder geringere Entlohnung äußern, aber auch verbale oder körperliche Angriffe aufgrund von Hautfarbe, Geschlechtszugehörigkeit, sexueller Orientierung oder anderen Kategorien prägen mitunter den Alltag von Betroffenen.

Diese Achsen gesellschaftlicher Machtverhältnisse (beispielsweise: Geschlecht, soziales Milieu, Migrationshintergrund, Nation, Ethnizität, sexuelle Orientierung, Behinderung, Alter…) wirken aber nicht getrennt voneinander, sondern überschneiden sich. Weiterlesen

Filmtipp: Die andere Seite der Hoffnung

Ein antirassistischer Film von Aki Kaurismäki

Khaled (Sherwan Haji), ein junger Syrer, gelangt als blinder Passagier nach Helsinki. Dort will er Asyl beantragen, ohne große Erwartungen an seine Zukunft. Wikström (Sakari Kuosmanen) ist ein fliegender Händler für Männerhemden und Krawatten. In der Mitte des Lebens angekommen, verlässt er seine Frau, gibt seinen Job auf und profiliert sich kurzfristig als Poker-Spieler. Von dem wenigen Geld, das er dabei gewinnt, kauft er ein heruntergewirtschaftetes Restaurant in einer abgelegenen Gasse von Helsinki. Als die finnischen Behörden entscheiden, Khaled in die Ruinen von Aleppo zurückzuschicken, beschließt er, illegal im Land zu bleiben. Weiterlesen

Rassismus und Sprache

Rassismus drückt sich in vielen Bereichen von Gesellschaft aus – auch in und über Sprache, die selbst Ausdruck von Gesellschaft und Machtverhältnissen ist. Das äußert sich sowohl in bewusst diskriminierenden und herabsetzenden Äußerungen, wie auch in Begriffen der Alltagssprache, deren Geschichte und Ursprung mitunter vielen nicht bekannt ist. Wie können wir also mit Sprache, die diskriminierend ist und Rassismus reproduziert, umgehen? Weiterlesen

Toolbox gendergerechte Bildungsarbeit

100 Jahre nach dem Erringen des Frauenwahlrechts ist eins noch immer nicht geschafft: Frauen und Männer sind immer noch nicht gleichgestellt. Frauen verdienen nach wie vor ein Drittel weniger und sind wesentlich seltener in Führungspositionen anzutreffen. Dafür sind sie nach wie vor hauptverantwortlich für Kinderbetreuung, Haushalt und die unbezahlte Pflege von Angehörigen. Weiterlesen

Wie und warum überhaupt gendern?

Mehr als nur Binnen-I

Stets für emotionale Debatten gut ist die Verwendung geschlechtergerechter Sprache immer noch umstritten – und das Binnen-I für manche Menschen immer noch ein Aufreger. Dass die Verwendung von Sprache allerdings einen Unterschied macht – und warum es neben Binnen-I auch andere Formen der gendersensiblen Sprache gibt, soll hier gezeigt werden. Weiterlesen