Archiv des Autors: Pia Lichtblau

#thedi_21: Gegenmacht „bilden“ – Teil 3

Amartya Sen
Amartya Sen, cc: REFAK

„Nicht die Erkenntnis, dass die Gerechtigkeit auf der Welt unvollkommen ist – vollkommene Gerechtigkeit erwarten nur wenige von uns -, treibt uns zum Handeln, sondern die Tatsache, dass es in unserer Umgebung Ungerechtigkeiten gibt, die sich ausräumen lassen und die wir beenden wollen.“
(Amartya Sen, Die Idee der Gerechtigkeit)

Weiterlesen

Methoden mit Abstand – Teil 2

Aufstellungen mit Avataren

Aufstellungen sind eine ausgesprochen beliebte Methode, die von vielen Trainer*innen gerne und oft eingesetzt werden – so oft, dass sie es sogar in unsere Serie „Nervige Methoden“ geschafft hat 🙂
In Corona-Zeiten lassen sich Aufstellungen aber ohnehin nicht durchführen – außer vielleicht, die ganze Gruppe geht ins Freie und alle nehmen ihre Babyelefanten mit. Was also tun?

Weiterlesen

Certificate course for trainers and lecturers

Getting the certificate

Step 1: Seminars

The certificate course has a modular structure, so participants can complete the seminars in any order. It is recommended to attend the compulsory seminar from the module „Fundamentals of Adult Trade Union Education“ at the beginning of the course if possible. In addition, various numbers of seminars from the four modules should be attended:

Weiterlesen

Certificate course for program coaches

The way to the certificate

Step 1: Seminars

The certificate course in course guidance is structured in modules, so the seminars can be completed in any order. It is recommended to attend the two obligatory basic seminars „Trade Union Education – What’s that?“ and „Basics Course Support“ at the beginning of the course if possible. Building on this, one seminar from each content module must be completed:

Weiterlesen

Gewerkschaftliche Bildungsarbeit goes online

Wiener Gewerkschaftsschule virtuell

Der Lockdown hat natürlich auch die Gewerkschaftsschule sehr überrascht – und weil bis dahin ausschließlich Präsenz-Abendeinheiten im Curriculum enthalten waren, musste ein völlig neues Programm entwickelt werden. Das Team der Wiener Gewerkschaftsschule berichtet, wie sie reagiert haben.

Weiterlesen

Gewerkschaftliche Bildungsarbeit goes online

Interne Weiterbildung: Das Mitarbeiter*innengespräch

Auf alle, die neu im ÖGB zu arbeiten beginnen, warten einige „Pflicht-Seminare“, die dazu dienen sollen, die Organisation kennen zu lernen und sich als Arbeitnehmer*in darin zurecht zu finden. Eines davon ist das Seminar „Das Mitarbeiter*innengespräch“, in dem – richtig geraten – die Kolleg*innen auf das jährlich stattfindende Mitarbeiter*innengespräch vorbereitet werden. Auch in Zeiten von Corona kamen neue Kolleg*innen zu ÖGB und Gewerkschaften und erlebten teilweise ihren ersten Arbeitstag im Homeoffice! Bedarf war also vorhanden und musste gedeckt werden – die zuständigen Kolleg*innen Nina Dirnweber und Matthias Glogowatz reagierten prompt und verlagerten das Seminar in den virtuellen Raum. Das REFAK-Team hat sie zu ihren Erfahrungen – natürlich in Form einer Videokonferenz – interviewt!

Weiterlesen

Der Bildungscookie rund um digitale Bildung

Das DGB Bildungswerk Bund hat ein Online Angebot rund um das Thema Digitale Bildung entwickelt: In kurzen Einheiten werden kleine sogenannte „Bildungscookies“ rund um Videokonferenzen, Webinare, interaktive Online Angebote etc. zwei bis drei Mal pro Woche zur Verfügung gestellt. Der Bildungscookie ist also eine Weiterbildung zu digitaler Bildung in kleinen, leicht verdaulichen Häppchen! Mal gibt es Good Practice Beispiele oder Tools für eure Praxis, manchmal folgen How To’s und Anleitungen.

Weiterlesen

#thedi_20: Gegenmacht „bilden“ – Teil 2

Welche Zutaten hat der „Zaubertrank“ Gegenmacht?

Betriebsrat als Gegenmachts-Zaubertrank für Gewerkschaften und Arbeiterkammern,
cc: REFAK

Wir alle kennen die Geschichten von Asterix und Obelix, die mit einer Mischung aus Kampfeslust, Selbstbewusstsein, Schlauheit, List und nicht zu vergessen dem dosierten Einsatz ihres Zaubertranks der Übermacht der Römer immer wieder trotzen und sich in ihrem legendären gallischen Dorf gegen sie behaupten. Auch in der Interessenauseinandersetzung zwischen Kapital und Arbeit gibt es eine Übermacht. Es ist ein asymmetrisches, ungleiches Ringen um Teilhabe und gerechte Verteilung unter kapitalistischen Bedingungen. Umso wichtiger ist es, die Zutaten genau zu kennen und analysieren zu können, woraus wir unseren „Zaubertrank“ „Gegenmacht“ brauen können.

Weiterlesen