Sylvia Kögler

.. ist seit 2010 Bürgermeister der Marktgemeinde Grafenbach – St. Valentin, seit 1999 selbständig als Persönlichkeitstrainerin. 2006 – 2008 Abgeordnete zum NÖ Landtag.

Studium der Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien mit dem Schwer-punkt Handel und Marketing, Event Management Certificate Programm an der George Washington University in Washington D.C., USA. Ausbildung zur Kommuni-kations- und Persönlichkeitstrainerin sowie zur Moderatorin am Dr. Karl Renner Institut. Ausbildung zum Systemischen Coach im ÖAGG Wien. Gesellschafterin von Schiftner & Partner Training/Coaching/ Organisationsentwicklung.Referentin in Wirtschaft und Politik sowie diversen Management-Trainingsinstituten.

Arbeitsschwerpunkte: Einzelcoachings und Führungskräftetrainings, Organisationsentwicklung, Event Management, Zeit- und Stressmanagement, Rhetorik und Gesprächstechnik, Kommunikation und Konfliktmanagement, Moderation und Präsentation, Teamtrainings.

Arbeitsverständnis: Meine Trainingstage sollen als Impulse zum Überdenken der eigenen Fähigkeiten gesehen werden. Es ist mir ein Anliegen, eine Veränderung oder Erweiterung der Ressourcen meiner TeilnehmerInnen zu erreichen. Authentizität genießt für mich höchsten Stellenwert und wird jedem Entwicklungskonzept zu Grunde gelegt.

Tanja Kolar

… ist Lehrgangscoach der Wiener Gewerkschaftsschule, Erlebnis- und Sozialpädagogin, Trainerin und Lebens- und Sozialberaterin. Als Lehrgangscoach begleitet sie gemeinsam mit ihrem Kollegen die Einzel- und Gruppenprozesse der Lehrgangsgruppen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Rollenentwicklung als Gewerkschafter*in.

Als ehemalige Betriebsrätin – damals noch bei der Thalia Buch und Medien GmbH –  ist sie auch Absolventin des 65. Lehrgangs der Wiener Gewerkschaftsschule. In ihrem Beruf als Sozialpädagogin, wo sie einige Jahre in der Kinder- und Jugendwohlfahrt tätig war (Verein AKS Noah), war sie an der Gründung und Aufbau des heute bestehenden Betriebsrates beteiligt und als Betriebsrätin aktiv .

Fanny Müller-Uri

…berät als Supervisorin, Coach und Organisationsentwicklerin im Rahmen der Praxis Dichterhof Einzelpersonen, Teams und Unternehmen zu allgemeinen Entwicklungsfragen und zu konkreterer diversitätssensibler, integrationsfördernder wie auch selbstorganisierter Organisationskultur. Als Sozialwissenschafterin hat sie zu antimuslimischem Rassismus publiziert und leitet Workshops und Seminare rund um das Thema Rassismuskritik in unterschiedlichen Unternehmen, Fachhochschulen und Universitäten. Darüber hinaus verfügt sie über eine langjährige Erfahrung in der Mit-Organisierung sozialer Bewegungen und zivilgesellschaftlicher Kampagnen zu sozialer Gerechtigkeit.

www.praxis-dichterhof.at

Webinare – Den digitalen Lernraum eröffnen

Die Live-Online-Zusammenarbeit geht weiter! Dafür braucht man praktisches Webinar-Knowhow, wie es in dieser vierteiligen Webinarreihe Thema war. Nach einem Techniktest am 02.06. widmeten wir uns diversen praktischen Übungen in drei Blöcken zu den Themen Beteiligung – Planung – Handwerkszeug & Technik. Den runden Abschluss bildete eine Werkstatt-Session am 23.06.2021. Die Trainer*innen dieser Webinarreihe waren Birgit Aschemann und Michael Ziereis.

Weiterlesen

#dimi_05: Trainingsdesign

Warum Planung und Qualität zusammengehören

„Planung ist die halbe Miete“ lautet ein Sprichwort, das auch auf das Thema Trainingsdesign zutrifft. Um Lernprozesse erfolgreich gestalten zu können, treffe ich zahlreiche Vorüberlegungen, die dazu beitragen, dass ich als Trainerin schon im Vorfeld Klarheit über die Inhalte, die Methoden, aber auch die Gruppe und die nötigen räumlichen Bedingungen erlangen kann.

Je klarer ich diesen Rahmen abstecke, desto bewusster kann ich Adaptierungen, die im Prozess nötig werden, vornehmen, ohne den Blick auf das Wesentliche zu verlieren. Wie das Sprichwort sagt: Planung ist eben nur die halbe Miete, die andere Hälfte ist die Fähigkeit, die Planungsstruktur nicht als Korsett zu betrachten, sondern als Orientierungsrahmen, der die Qualität von Lernprozessen sicherstellt.

Weiterlesen

Sommerpause und Programmvorschau 2022!

Das REFAK Team wünscht euch allen eine wunderbare, sonnige und erholsame Ferienpause! Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen im September. Für alle, denen die Zeit bis dahin viiiiel zu lange erscheint: der REFAK Blog wird in reduzierter Form über den Sommer weiterbespielt und ihr findet hier die Vorschau auf das REFAK Bildungsprogramm 2022. 😉

Die Termine sind fix und können gerne in euren Kalendern vorgemerkt werden – eine Anmeldung ist ausschließlich erst ab Mitte Oktober 2021 online möglich!

Weiterlesen

Lehrgangscoach Basics goes online

CC Pixabay

Die Lehrgangscoaches der Gewerkschaftsschulen haben mit dem Relaunchprozess 2018/19 ein besonderes Aufgabenfeld erhalten: Sie begleiten die Gruppen über den gesamten Zeitraum (2 Jahre) in ihrer persönlichen Entwicklung und kümmern sich um gruppendynamische Vorgänge wie Konflikte, Auseinandersetzungen oder gelungene Zusammenarbeit der Teilnehmer*innen untereinander. Das Lehrgangscoach-Basic REFAK Seminar ist ein spezielles Angebot, welches ausschließlich für diesen Aufgabenbereich konzipiert wurde. Die diesjährigen Trainer*innen des Online Seminars (31.05.-02.06.2021) waren Fanja Haybach und Stefan Bartl.

Weiterlesen

REFAK Zertifizierungswerkstatt 4.0

Uli & Ulli – unsere Absolvent*innen 🙂

Am 15.06.2021 fand zum vierten Mal die Zertifizierungswerkstatt der REFAK statt. Diese wird von der REFAK-Leitung gemeinsam mit einer REFAK Trainer*in abgehalten. Das waren dieses Mal Elisabeth Steinklammer, Daniela Schratter und Margret Steixner.

Wir freuen uns über zwei weitere REFAK Absolvent*innen, die mit der Zertifizierungswerkstatt erfolgreich den REFAK- Zertifizierungslehrgang “Trainerinnen und Referentinnen” abgeschlossen haben und gratulieren herzlich!

Weiterlesen

Methoden Toolbox für Soziale Inklusion

outdoor education centre Nouriso-ja
luontomatkakailukeskus

Unser REFAK Absolvent Michael Scheuchenegger ist auch in der internationalen Jugendbildung tätig.
Dabei entstand im Rahmen des Erasmus+ Projekts “outdoor activities for inclusion” gemeinsam mit Teilnehmer*innen aus neun europäischen Ländern, ein praktisches Handbuch mit erlebnispädagogischen Methoden aus ganz Europa.

Weiterlesen