Schlagwort-Archive: Sichern+Verankern

#mm: Beutebücher für den Praxistransfer

TeilnehmerInnen schreiben selbst auf, was sie für sich selbst als „Beute“ aus einer Bildungsveranstaltung mitnehmen. Beutebücher sind nichts anderes als die papierene Aufforderung an die Lernenden, sich selbst zu notieren, was ihnen wichtig ist und was sie in ihrer Praxis umsetzen wollen.

Weiterlesen

#mm: Den Praxistransfer anschieben – 3 Übungen

Back-home-Übungen, Merkanker, Lernpartnerschaften, aber auch einfach fest eingeplante Zeit zum Nachdenken, wie das Gelernte umzusetzen ist, so lässt sich der Praxistransfer methodisch unterstützen. Dieses Anschieben kommt bei der Planung und Durchführung von Seminaren und Schulungen oft zu kurz.

Weiterlesen

#mm: „Vergessene“ Methoden – Karten ordnen

Ziele:
** TeilnehmerInnen aktivieren
** Lerninhalte verankern
** Lernerfolg evaluieren

Kurzbeschreibung in drei Varianten
** Vorbereitete Karten werden durch die TeilnehmerInnen in die richtige Reihenfolge gebracht.
** TeilnehmerInnen ordnen auf Karten geschriebene Aussagen zum Inhalt in „richtig“ und „falsch“.
** Im Vorfeld beschriftete Karten werden den richtigen Überschriften zugeordnet.

Weiterlesen

#mm: EU-Institutionen richtig einordnen

Ziel:
** Spielerische Wiederholung von Wissen zu den EU-Institutionen

Voraussetzung: Die TeilnehmerInnen sollten bereits Wissen über EU-Institutionen und das EU-Gesetzgebungsverfahren haben

Weiterlesen

#mm: „Vergessene“ Methoden – Sessel-Präsentationen

Ziele:
** Alternative zu Pinnwand & Co
** Inhalte mit reduzierter Visualisierung strukturiert vermitteln

Kurzbeschreibung
Ich stelle leere Sessel in den TeilnehmerInnen-Kreis. An die Lehnen dieser leeren Sessel kommen Karten (A3) mit den wichtigsten Lerninhalten, am besten als Mischung von Text und Bild.

Weiterlesen

#mm: „Vergessene“ Methoden – Dreh ein Barfußvideo!

Ziel: ** Gruppenarbeitsergebnisse und viele andere Infos mit ganz einfach produzierten („barfuß“) Videos sichtbar machen.

Kurzbeschreibung:

„Barfuß“ heißt mit einfachsten Mitteln hergestellt. Der Inhalt ist aber durchaus anspruchsvoll und professionell. Das „Barfuß-Prinzip“ beim Video bedeutet: Was wir präsentieren wollen, nehmen wir als Video auf und zeigen es im Plenum. Mit den Smartphones geht das noch viel einfacher als mit den VHS-Kameras, mit denen die ersten Barfuß-Videos entstanden.

Weiterlesen

#dido_11 – Filmen in der Weiterbildung – Teil 1/2:

#dido logo
Drei Formate, die glücklich machen.

Der berühmte Regisseur Jean-Luc Godard hat einmal gesagt: „Alles was man für einen Film braucht, ist ein Mädchen und ein Revolver.“ Wir sehen das nicht ganz so. Wir zeigen euch, was ihr wirklich braucht, um Filme in der Weiterbildung einzusetzen.

Weiterlesen

Schwärzen!

icon_Link
Was ist wirklich wichtig????

…ist bei der Planung eines Vortrags oder Seminars eine grundsätzlich wichtige Frage! Eine Methode, um das herauszukitzeln ist das Schwärzen oder Blackmarking. Wie das funktioniert und wie ihr die Methode nicht nur selbst anwenden, sondern auch im Seminar einsetzen könnt, ist in der Methodensammlung von Orbium nachzulesen – HIER gehts direkt zur Beschreibung!

Weiterlesen

#mm: Schätzfragen zu Zahlen des patriarchalen Alltags

icon_#mm

Ziele

** Sensiblisierung für die Geschichte des Kampfes um Gleichberechtigung von Frauen
** Sichtbarmachung der Möglichkeiten, Gesellschaft zu verändern

Weiterlesen

#mm: Aktivierung bei Vorträgen

icon_#mm

Ziel
** Aktivierung während eines (frontalen) Vortrags
** Einbinden/Beteiligung der TeilnehmerInnen
** Verankerung der vorgetragenen Inhalte
** Stimmungsbild abfragen, Gruppensituation sichtbar machen

Kurzbeschreibung
Manchmal lässt sich ein Vortrag zur Vermittlung von Wissen und Informationen nicht vermeiden bzw. ist er einfach die beste Möglichkeit, um komplexes Wissen zu vermitteln – aber auch hier können aktivierende Akzente gesetzt werden. Ein paar Ideen, die sich insbesondere auch in sehr großen Gruppen umsetzen lassen:

Weiterlesen