Schlagwort-Archive: GegenBewegungen bilden

#thedi_19: Gegenmacht „bilden“ – Teil 1

Gegenmacht bilden
CC: REFAK

Die interessenpolitischen Machtverhältnisse haben sich verändert. Sozialpartnerschaftlicher Dialog und Einfluss auf die staatliche Gesetzgebung haben dramatisch an Gewicht verloren. Gewerkschaftliche Gegenmacht muss nun anders organisiert werden und das fordert auch die gewerkschaftliche Bildungsarbeit!

Weiterlesen

#thedi_19: „Building“ a countervailing power – Part 1

Gegenmacht bilden
CC: REFAK

The balance of power in the interest of politics has changed. Dialogue between the social partners and influence on state legislation have dropped dramatically in importance. Trade union countervailing power must now be organised differently, and trade union education work also demands this! 

Weiterlesen

Veranstaltungstipp: Frauenpower, die die ArbeiterInnenbewegung prägte

Adelheid Popp, Johanna Dohnal, Rosa Jochmann, Margarete Schütte-Lihotky
Der gewerkschaftliche Werdegang in Österreich ist schon seit jeher durch starke Frauen geprägt. Diesen Frauen wird nun am Internationalen Frauentag ein spezieller Spaziergang gewidmet.

Weiterlesen

#visdo_30 – Use comics to address sensitive issues

Comics as statement

Where do I start? In a world where so many things don’t seem the same as they did a few weeks ago? With a hint that we celebrate 30 issues of #visdo with this blog post? I’ve decided not to put too much emphasis on one or the other topic this time, but instead to give you a tool to celebrate the small #visdo anniversary – to find the right words in a time when many discussions are shifting to the online world and there’s so much to say. And that with comics! 

Weiterlesen

#thedi_20: „Building“ Countervailing power – Part 2

Which ingredients does the “magic potion” countervailing power consist of? 

Betriebsrat als Gegenmachts-Zaubertrank für Gewerkschaften und Arbeiterkammern,
cc: REFAK

We all know the stories of Asterix and Obelix, who, with a mixture of belligerence, self-confidence, shrewdness, cunning and not to forget the dosed use of their magic potion, defy the superiority of the Romans again and again and stand up to them in their legendary Gallic village. There is also a superiority in the conflict of interests between capital and labour. It is an asymmetrical, unequal struggle for participation and fair distribution under capitalist conditions. This makes it all the more important to know exactly what the ingredients are and to be able to analyse them, from which we can brew our “magic potion” “countervailing power”. 

Weiterlesen

Veranstaltungstipp: LET´S ORGANIZE

Internationale Erfahrungswerkstätte zu Organizing

eine Veranstaltung des VÖGB Oberösterreich in Kooperation mit der Arbeiterkammer Oberösterreich, JKU Linz- Institut für Wirtschafts- und Organisationssoziologie.

am 4. (Beginn 9.00 Uhr) bis 5. Juli 2019 (Ende 13.00 Uhr) im AK-Bildungshaus Jägermayrhof, Römerstraße 98, 4020 Linz.

Weiterlesen

Tagungsimpressionen “GegenBewegungen bilden!”

Unter dem Titel “GegenBewegungen bilden! Politische Bildung im Kontext moderner Arbeitswelt” diskutierten rund 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie politische Bildung organisiert sein muss, um Tendenzen wie Individualisierung und Entsolidarisierung entgegenzuwirken.

Artikel: ArbeiterInnenbildung – Gegenbewegung zur entsolidarisierten Leistungsgesellschaft

Elisabeth Steinklammer und Pia Lichtblau, 27. Jänner 2014

Gewerkschaftliche Bildung versteht sich selbst als notwendigerweise Lebenslanges Lernen – gleichzeitig verkörpern die Grundprinzipien gewerkschaftlicher Lernprozesse das Gegenteil des gängigen Verständnisses von lebenslangem Lernen. Weiterlesen….

Auftaktdiskussion “GegenBewegungen bilden!”

“Veränderungen in der Arbeitswelt: Herausforderungen für kritische politische Bildung heute” – unter diesem Titel diskutierten Julika Bürgin und André Stern mit den TeilnehmerInnen grundlegende Fragen politischer Bildung im Kontext moderner Arbeitswelt. Denkanstöße für die DiskutantInnen gab es durch Filmsequenzen aus Erwin Wagenhofers Film “alphabet”.

Die vollständige Videoaufzeichnung der Diskussion zur Nachschau: