Archiv der Kategorie: Veranstaltungshinweise

Tagungsbericht: Qualität ist kein Zufall III

Praxistransfer als Bewährungsprobe der Bildung?

Am 13.06.2019 fand in der AK Wien die 3. Tagung zum Thema “Qualität ist kein Zufall” statt. Die Tagung war eine erneute Kooperation von GPA-djp, AMS, abif und REFAK.

Weiterlesen

Sommerpause und Programmvorschau 2020!

Das REFAK Team wünscht euch allen eine wunderbare, sonnige und erholsame Ferienpause! Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen und Wiederlesen im September. Für alle, denen die Zeit bis dahin viiiiel zu lange erscheint, hier schon einmal eine Vorschau auf das REFAK Bildungsprogramm 2020.

Die Termine sind fix und können gerne in euren Kalendern vorgemerkt werden – eine Anmeldung ist ausschließlich erst ab Mitte Oktober 2019 online möglich! Weiterlesen

Tagung: Qualität ist kein Zufall – Praxistransfer als Bewährungsprobe der Bildung?

… die dritte REFAK Tagung zum Thema Qualitätsentwicklung und -sicherung. In Kooperation mit ABIF, GPA-djp Bildung und AMS Österreich.

Termin: 13.06.2019, 13:00-16:30 (ab 12:30 Registrierung)
Ort: AK Wien, 1040 Wien, Plößlgasse 2, 6. Stock, Vortragssaal
HIER geht´s zur Anmeldung!

Weiterlesen

Veranstaltungstipp: LET´S ORGANIZE

Internationale Erfahrungswerkstätte zu Organizing

eine Veranstaltung des VÖGB Oberösterreich in Kooperation mit der Arbeiterkammer Oberösterreich, JKU Linz- Institut für Wirtschafts- und Organisationssoziologie.

am 4. (Beginn 9.00 Uhr) bis 5. Juli 2019 (Ende 13.00 Uhr) im AK-Bildungshaus Jägermayrhof, Römerstraße 98, 4020 Linz.

Weiterlesen

Rechtsextremismus – Prävention und Intervention

Weiterbildung für MultiplikatorInnen: Was kann ich tun, bevor es zu spät ist???

Das DGB Bildungswerk bietet in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung den Lehrgang MQ:REX an. Der Lehrgang richtet sich an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus pädagogischen und angrenzenden Tätigkeitsfeldern. Ziel ist es, berufsbegleitend und praxisnah das eigene Wissen um die Themen Rechtsextremismus und Rassismus zu erweitern und Handlungssicherheit im Feld zu gewinnen. Vorausgesetzt wird ein Interesse daran,die berufliche Praxis im Umgang mit Rechtsextremismus gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen zu reflektieren und zu professionalisieren. Weiterlesen