Rassismus und Sprache

Rassismus drückt sich in vielen Bereichen von Gesellschaft aus – auch in und über Sprache, die selbst Ausdruck von Gesellschaft und Machtverhältnissen ist. Das äußert sich sowohl in bewusst diskriminierenden und herabsetzenden Äußerungen, wie auch in Begriffen der Alltagssprache, deren Geschichte und Ursprung mitunter vielen nicht bekannt ist. Wie können wir also mit Sprache, die diskriminierend ist und Rassismus reproduziert, umgehen?

Einerseits geht es darum, die Rolle von Sprache überhaupt zu thematisieren. Zu vermitteln, dass es einen Unterschied macht, wie wir sprechen und schreiben. Und gleichzeitig müssen wir konkret Sprache selbst hinterfragen bzw. uns dafür sensibilisieren, wie und warum welche Begriffe verwendet werden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.