Feministische Bildungstheorie und gewerkschaftliche Erwachsenenbildung?

Foto: PL

Was wir von Feministinnen lernen können

Bildung soll Horizonte erweitern, zum eigenständigen und kritischen Denken ermächtigen und Handlungsoptionen aufzeigen – das sind Ziele, die sich sowohl gewerkschaftliche wie auch feministische Bildungsprojekte auf die Fahnen heften. Grund genug, um uns mit feministischen Bildungstheorien und feministischen Bildungstheoretikerinnen auseinanderzusetzen!

Daher widmen wir die nächsten Beiträge der Serie #thedi – Theoretischer Dienstag genau diesem Thema! Autor der Beiträge ist Stefan Vater, der schon zu Beginn des #thedi eine ganze Reihe von Beiträgen verfasst hat.

Den Start unserer feministischen Reflexionen bildet eine Auseinandersetzung mit bell hooks und wir starten nächsten Dienstag – dem 08. März 🙂

Lust auf mehr Theorie? Zu allen Beiträgen der Serie kommst du HIER!

Print Friendly, PDF & Email

Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz.
Volltext der Lizenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.