Antifeminismus

Ein Blick auf die Kommentarspalten zu Themen, die Feminismus und Gleichberechtigung behandeln, zeigt schnell: Genderforschung, geschlechtergerechte Sprache und andere Strategien zur Gleichstellung der Geschlechter sind umkämpft. Geschlechtergerechte Sprache ruft Widerstände bei Menschen hervor.

Zwar werden hier zumeist keine durchdachten Argumente vorgebracht, sondern vor allem in aggressiver Art und Weise festgefahrene Meinungen und Einstellungen kundgetan. Trotzdem ist es lohnend, sich mit der Logik dieser Angriffe auseinanderzusetzen – auch um selbst Argumente und Erwiderungen parat zu haben, wenn wieder einmal über den angeblichen „Gender-Wahn“ diskutiert wird.


Hier stellen wir einerseits vertiefende Literatur vor, die sich mit den Strömungen des Antifeminismus beschäftigt, gleichzeitig aber auch Materialien, die verwendet werden können, um die Bedeutung von geschlechtergerechter Sprache zu vermitteln und gleichzeitig gesellschaftliche Widerstände zu diskutieren.

Ihr könnt für eure Seminare beispielsweise einführend auf diese PowerPoint-Präsentation zurückgreifen, die sich den häufigsten Ausreden, um keine geschlechtersensible Sprache zu verwenden, widmet.

Oder ihr verwendet Artikel, Interviews oder Broschüren als Anstöße zu Diskussionen:

Vertiefende Literatur zu antifeministischen Strömungen

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.