#visdo_15 – Mit Bildern Prozesse live zu Papier bringen

Wenn andere reden, zeichne ich mit

Die meisten von uns machen sich Notizen, wenn sie einen Vortrag hören, den sie wichtig finden, oder wenn sie Teil einer Gruppe sind, die Inhalte diskutieren oder ein konkretes Problem lösen will. Das Mitschreiben hilft uns dabei, dass wir das Wichtigste im Kopf behalten und Zusammenhänge leichter erkennen können. Dass ich euch in so einer Situation empfehlen würde, nicht nur Text, sondern auch Bilder gezielt zu nutzen, wird euch nach 14 Folgen von #visdo wahrscheinlich nicht wundern.

Die echte Magie beginnt aber nicht bei den Bildern allein, sondern wenn man die Notizen für alle sichtbar und so den Prozess visuell für alle Anwesenden erlebbar macht.

Die einen oder anderen haben es bei einem Event, einem Seminar oder einer Podiumsdiskussion vielleicht schon mal live erlebt und wissen wovon ich spreche: Graphic Recording. Viele der Prinzipien, die wir uns bisher angeschaut haben, können dafür übernommen werden. Eine schöne Schrift ist genauso hilfreich wie die Fähigkeit, passende Bilder schnell zu assoziieren und aufs Papier zu bringen. Das Wichtigste ist jedoch, gut zuzuhören, um alle wichtigen Punkte zu dokumentieren und in eine Struktur zu bringen.


Am besten versteht man die Technik, wenn man sie in Aktion erlebt und sieht, wie ein großer Bogen Papier (bis zu 3 Meter lang) Stück für Stück zum Leben erweckt wird und als Dokumentation und Diskussionsgrundlage dient. Für alle, die Graphic Recording noch nie live erleben konnten, hier die Antworten zu den häufigsten Fragen:

Was ist Graphic Recording?

Graphic Recording ist eine visuelle Zusammenfassung von Inhalten, die live vor Ort entsteht. Ob digital am Tablet oder analog mit Stift und Papier – Graphic Recording macht Prozesse sichtbar und hält in Form von Text und Bild fest, was am Podium präsentiert, in der Gruppe erarbeitet oder im Plenum diskutiert wird.

Wo wird es eingesetzt?

Überall, wo Inhalte präsentiert oder in der Gruppe erarbeitet werden, lässt sich Graphic Recording einsetzen. Häufige Formate sind Events mit Keynote Speakern, Seminare, Design Thinking Workshops, Präsentationen, Vorträge, Podiums-Diskussionen und Strategiemeetings.

Was bringt Graphic Recording?

Durch die visuelle Zusammenfassung lassen sich Themen besser ausarbeiten und strukturieren und sie bleiben länger in Erinnerung. Während der Veranstaltung sorgt das Bild für höhere Aufmerksamkeit bei den Teilnehmer*innen und kann für Social Media genutzt werden. Im Nachhinein ist es eine gute Zusammenfassung für Newsletter und Homepage.

Autorin: Lana Lauren

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „#visdo_15 – Mit Bildern Prozesse live zu Papier bringen

  1. Gerlinde Mayer

    Hab das einmal in einem Workshop erlebt, eine Teilnehmerin benutzte diese Methode und hat den ganzen Abend mit Graphic Recording zusammengefasst, das war großartig! Setzt schon ein bissl zeichnerisches Talent voraus, das fehlt mir. Aber ich könnt’s ja einmal probieren, wusste nicht, dass dies eine „Methode“ ist, vielen Dank für die Info und in meinem Fall für die Erinnerung.

    Antworten
    1. #visdo Beitragsautor

      Liebe Gerlinde,
      mehr noch als Talent braucht es Übung 🙂 und da ist es nie zu spät um damit zu beginnen. Wenn du dich in das Thema Graphic Recording vertiefen willst, kann ich dir auch die Bücher von Brandy Agerbeck empfehlen bzw. einfach mal zu probieren bei einem TED talk (10-minütige Vorträge zu spannenden Themen – einfach googeln) mitzuzeichnen bzw. einfach im Alltag bei Besprechungen und Meetings.
      Ich bin fest überzeugt, dass du schnell Fortschritte sehen wirst 🙂
      viele liebe Grüße und Zeichen-Flow
      Lana

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.