Tagungsbericht: Das Beste aus zwei Welten

Die Verknüpfung von Online- und Präsenzlernformaten

Passend zum Thema fand die diesjährige Tagung von REFAK, AMS und abif am 22.06.2021 als Online Tagung statt.

„Online ist alles viel anstrengender“ und „Da fehlt etwas, wenn alle nur vor einer Webcam sitzen“ sind nur zwei Kommentare, die uns in der Zeit, als Präsenzveranstaltungen nicht oder nur schwer umsetzbar waren, untergekommen sind. Klar, Onlineveranstaltungen können Präsenzveranstaltungen nicht eins zu eins ersetzen. Umgekehrt konnten so auch neue Zielgruppen erreicht werden. Also, Online ist nicht für alle schlecht.

Für die Erwachsenenbildungslandschaft brachte das letzte Jahr einen enormen Digitalisierungsschub mit sich. Diese Ressourcen und Kompetenzen gilt es auch in Zukunft zu nutzen, um die unterschiedlichen Qualitäten von Online- und Präsenzseminaren so zu verknüpfen, dass sich diese gegenseitig ergänzen und so Lernangebote insgesamt bereichern. Für Bildungsanbieter*innen geht es deshalb nicht darum, beharrlich wieder in den Präsenzmodus zu wechseln, sondern bei der Entwicklung von Lernangeboten das Beste aus beiden Welten zu vereinen

Die Veranstaltung zur Nachschau:

Zusammenfassung der VÖGB/AK REFAK und abif Tagung

Keynote

„So macht das Sinn! Kombination von digitalen und Präsenzelementen zum Nutzen der Lerner*innen“ von Nele Hirsch (eBildungslabor.de)
> Präsentation zum Downloaden

Parallele Praxissessions

  1. “Mehrwert am Arbeitsmarkt durch kompetenzorientierte Blended Learning Szenarien” von Heimo Gladik (Schulungszentrum Fohnsdorf) und Mag.a Martina Bein (Arbeitsmarktservice Österreich, Landesgeschäftsstelle Steiermark)
    > Präsentation zum Downloaden
  2. “Gewerkschaftliche Bildungsarbeit nach Corona” von Mag.a Pia Lichtblau (Gewerkschaftliche Erwachsenenbildung, VÖGB)
    > Präsentation zum Downloaden
  3. “Train the Online-Trainer” von Mag. Dr. Christian Freisleben-Teutscher (SKILL Kompetenzzentrum der FH St. Pölten)
    > Präsentation zum Downloaden
  4. “Förderung des Lernerfolgs durch Einsatz digitaler Tools in Präsenzseminaren” von Katharina Nierhoff (ZMF Bayern, freiberufliche Trainerin)
    > Präsentation zum Downloaden

Unterlagen zum Downloaden

Zur Nachlese

In der ersten Tagung 2017 stand die Qualitätssicherung in Bildungsangeboten und -prozessen im Mittelpunkt. In der zweiten Auflage der Tagung 2018 beschäftigten sich Teilnehmende aus verschiedensten Erwachsenenbildungseinrichtungen mit Maßnahmen, die auf Organisationsebene, also im Bildungsmanagement, gesetzt werden können. Die dritte Tagung 2019 drehte sich um die Praxis als Qualitätsprobe der Bildung und wie der entsprechende Transfer unterstützt werden kann. Die vierte Tagung 2020 stand unter dem Fokus digitale Lernräume zu eröffnen.

Der Tagungsband zu den Tagungen 2017/2018:

Tagungsband: Qualität ist kein Zufall!

Tagungsband „Erwachsenenbildung: Qualität ist kein Zufall“ im Onlineshop des ÖGB-Verlags.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.