Seminardokumentation: „Lernräume gestalten“

Mit einfachen Mitteln nachhaltiges Lernen ermöglichen

Trainerin: Margret Steixner

11.05. 2015 – 13.05.2015

„Wir wissen inzwischen, dass der Lernerfolg mindestens ebenso sehr von emotionalen wie von kognitiven Faktoren abhängt. Für das emotionale Wohlbefinden ist die räumliche Lernumgebung von herausragender Bedeutung.“ (Horst Siebert, 2007)

TAG 1: Vormittag

Vorstellung und Beschreibung der eigenen Arbeitsumgebung

4-Dimensionen des Lernraumes

Collage: Der ideale Lernraum: Must have, Nice to have, No need to have

Nachmittag:

Der individuelle Lernraum – eigene Zuordnung und Bedürfnisbeschreibung

Lernstilanalyse nach Kolb

und viel Diskussion, um soziale Lernräume, zum Thema Communities of Practice

2015-05-13 12.07.53

…zu Sitzordnungen und die Auswirkungen auf das Lerngeschehen:


TAG 2:

Thema: Physischer Lernraum

Diskussion der 10 Thesen nach Horst Siebert

Lernorte_Zukunft_Zwielehner

Erstellung der Kriterien zur Begutachtung der REFAK und ihrer Qualität als gewerkschaftlicher Lernraum

Unsere Einsichten:


TAG 3:

Erweiterung des Lernraum durch virtuelle und methodische Räume

Abschluss: Coaching-Übung zum Praxistransfer

2015-05-13 12.08.30

Zu guter Letzt das Hand-Out zum Vertiefen:

Skriptum Lernräume gestalten

Print Friendly, PDF & Email

Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz.
Volltext der Lizenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.