Intersektionalität

Soziale Ungleichheit und Diskriminierung betreffen viele Menschen, sowohl im alltäglichen Leben wie auch am Arbeitsplatz. Das kann sich durch schlechtere Arbeitsbedingungen oder geringere Entlohnung äußern, aber auch verbale oder körperliche Angriffe aufgrund von Hautfarbe, Geschlechtszugehörigkeit, sexueller Orientierung oder anderen Kategorien prägen mitunter den Alltag von Betroffenen.
Diese Achsen gesellschaftlicher Machtverhältnisse (beispielsweise: Geschlecht, soziales Milieu, Migrationshintergrund, Nation, Ethnizität, sexuelle Orientierung, Behinderung, Alter…) wirken aber nicht getrennt voneinander, sondern überschneiden sich.„Ain’t I A Woman“ fragte sich bereits 1851 Sojourner Truth in ihrer Rede (hier im Video eindrucksvoll vorgetragen) und thematisierte damit die Ungleichbehandlung von Schwarzen Frauen in den USA:

Forschungen zu Intersektionalität versuchen diese Wechselverhältnisse zu analysieren und werfen den Blick auf das gleichzeitige Zusammenwirken von sozialen Ungleichheiten und Positionierungen (Quelle: Portal Intersektionalität)

Online-Ressourcen zum Thema Intersektionalität

Das Portal Intersektionalität (Forschungsplattform und Praxisforum für Intersektionalität und Interdependenzen) bietet einerseits Links, Literatur und Überblickstexte zum Thema an.
Gleichzeitig lassen sich dort auch ausführliche Methoden und Übungen finden, die sowohl Rassismus, Sexismus und andere Formen sozialer Ungleichheit und Diskriminierung thematisieren. Beispielsweise Ich/Nicht-Ich (ausgearbeitet von der Anti-Bias-Werkstatt e.V.), das als Kennenlern-Übung deutlich machen soll, wie Mehrfachzugehörigkeiten wirken – und warum Menschen sich unterschiedlichen Gruppen zugehörig fühlen.
Oder die Übung Zwei blaue Krokodile und die Lücke im System, die aufbauend auf einem Video die Komplexität  von Mehrfachdiskriminierungen und Strategien dagegen aufzeigt.

Weiterführende Literatur zum Thema Intersektionalität

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.