GegenBewegungen bilden! Das Tagungsprogramm

ALPHABET_PLAKAT_RZ_A3_02.indd

10:00 Uhr Begrüßung
Veränderungen in der Arbeitswelt: Herausforderungen für kritische politische Bildung heute
Denkanstöße durch Filmsequenzen aus dem Film Alphabet,
Diskussion mit André Stern (Protagonist im Film) und der kritischen Bildungswissenschafterin Julika Bürgin.

AK_Einladung Gegenbewegungen_online
AK_Einladung_Gegenbewegungen_Druck

12:00 Uhr Mittagspause
13:00 Uhr Parallele Arbeitsgruppen

Community Education ist gemeinsames Handeln und Lernen an konkreten Problemen am Wohn- oder Arbeitsort. Weiterlesen…

Der Workshop befasst sich mit dem Betrieb als Ort politischer Bildung. Wir gehen also davon aus, dass betriebliche Bildung nicht nur auf ökonomische Verwertbarkeit ausgerichtet sein darf, sondern – gerade auch als gewerkschaftliche Bildung – die politischen Verhältnisse zum Gegenstand machen sollte. Weiterlesen

Im ersten Teil des Workshops werden Beispiele aus der Praxis vorgestellt, die sich mit Konzepten rund um Handlungskompetenz, Empowerment und Partizipation beschäftigen. Weiterlesen

  • AG 4: Welche Bildung braucht politische Bildung? Für die Politisierung von TrainerInnen
    Claudia Lo Hufnagl (VHS Wien), Andreas Michelbrink (ver.di), Elisabeth Steinklammer und Pia Lichtblau (VÖGB/AK ReferentInnen Akademie)

Bildung ist niemals neutral. Gewerkschaftliche Bildung zum Beispiel folgt unter anderem dem Auftrag, die Interessen und Lebensbedingungen der ArbeitnehmerInnen zu stärken/ zu verbessern. Damit einher geht ein Konzept, was Lehrende der gewerkschaftlichen Erwachsenenbildung können und wissen müssen, welche (politischen) Haltungen sie brauchen, um diesen Auftrag in Lernprozessen gerecht zu werden.
Solche Aufträge und Anforderungen an Lehrende gibt es in jeder Bildungseinrichtung- sie sind nur nicht immer transparent ausgesprochen und sichtbar. Weiterlesen…

Wirtschaft und Arbeitswelt können nicht losgelöst von globalen Wertschöpfungsketten und Produktionsnetzwerken, aber auch nicht von  der Analyse und Bekämpfung des globalisierten Finanzmarktkapitalismus betrachtet werden. Weiterlesen…

Im Workshop werden anhand von drei kurzen Inputreferaten der WorkshopleiterInnen die Frage der Politischen Bildung im Bereich der Erwachsenenbildung und des Lebenslangen Lernens erörtert. Weiterlesen….

16:00 Uhr Pause mit Poster-Präsentationen der Arbeitsgruppen
16:30 Uhr Abschlussdiskussion
18:00 Uhr Zertifikatsverleihung an AbsolventInnen der VÖGB/AK ReferentInnen Akademie

durch Rudi Kaske (Präsident der Bundesarbeitskammer) und Sabine Oberhauser (Vizepräsidentin des ÖGB)

Moderation: Rosa Nentwich-Bouchal

20:00 Uhr Optionaler Kinobesuch
Alphabet, der neue Film von Erwin Wagenhofer, Kino DeFrance
Anschließend Gespräch mit André Stern (Protagonist des Films und Autor des Buches „…und ich war nie in der Schule“)

Print Friendly, PDF & Email