Tagung: Qualität ist kein Zufall – Praxistransfer als Bewährungsprobe der Bildung?

… die dritte REFAK Tagung zum Thema Qualitätsentwicklung und -sicherung. In Kooperation mit ABIF, GPA-djp Bildung und AMS Österreich.

Termin: 13.06.2019, 13:00-16:30 (ab 12:30 Registrierung)
Ort: AK Wien, 1040 Wien, Plößlgasse 2, 6. Stock, Vortragssaal
HIER geht´s zur Anmeldung!

„Für das Können gibt es nur einen Beweis: Das Tun!“ meinte Marie von Ebner-Eschenbach.

Die Praxis des Lernens und der Kompetenzentwicklung ist (heute) so gut wie immer mit einer anderen Praxis verknüpft, Bildungsprozesse in vielfältiger Weise auf eine andere Praxis hin ausgerichtet.
In ihren unterschiedlichen Bereichen ist insbesondere die Erwachsenenbildung mit Bedarfs- und Praxisorientierungen versehen. Sie verfolgt Bildungsziele und orientiert sich an Lernergebnissen, die Lernen anhand eines Handelns in einem anderen Praxisfeld bestimmen.

Die Qualität von Bildung wird bereits direkt in Bildungsprozessen selbst sowie im Rahmen der Bildungsorganisationen gesichert und weiterentwickelt, wie wir bereits in den letzten beiden Tagungen „Qualität ist kein Zufall“ 2017 und 2018 präsentiert und diskutiert haben.

Daran anschließend stellt sich die Frage, welche Rolle dann noch das (Qualitäts-) Kriterium des Praxistransfers spielt, und vor allem: wie kann dieser Transfer gewährleistet werden? Wie sieht Praxistransfer von Bildung in unterschiedlichen Bereichen der Erwachsenenbildung konkret aus? Und gibt es überhaupt noch die Vorstellung einer qualitätsvollen Bildung, die ohne Orientierung an einer anderen Praxis auskommt?

In seiner Keynote beschäftigt sich Ulrich Lipp mit der Störanfälligkeit einer scheinbar selbstverständlichen Beziehung und den Möglichkeiten, den Praxistransfer der Lernenden zu unterstützen. Im Anschluss präsentieren und diskutieren VertreterInnen von drei Organisationen aus unterschiedlichen Bildungssektoren ihren Praxistransfer-Ansatz. Wir freuen uns hier über die Zusagen von Nicola Sekler für die Sozialakademie der Arbeiterkammer Österreich, Renate Eder für die  Duale Modellausbildung des AMS Steiermark und Susanne Fesl für den Lernbereich Training und Transfer in der Pflegeausbildung der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege der Stadt Wien.

Die Diskussion bietet auch Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch der TeilnehmerInnen untereinander.

Weitere Details werden in Kürze online gestellt!

> Die Tagungsankündigung zum Download

Dokumentation der Tagung 2018: Qualität in Bildungsorganisationen. Aus der Praxis lernen.

Dokumentation der Tagung 2017: Qualität in Bildungsprozessen.

Veranstalter:

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.