#mm: Handfeedback

Ziele
** Reflexion bei den TeilnehmerInnen anregen
** Den Verlauf einer Veranstaltung durch Rückmeldungen der TeilnehmerInnen weiterentwickeln

Ein Handfeedback lässt sich in vielen Situationen einsetzen und kann alleine genauso durchgeführt werden wie in Kleingruppen. Wie die Methode genau durchgeführt wird, welche Ziele sie verfolgt und welches Material ihr dafür benötigt, wird in diesem #mm-Beitrag näher erläutert.

Beschreibung
Die TeilnehmerInnen erhalten ein leeres Blatt Papier, auf das sie den Umriss einer ihrer Hände aufzeichnen. Alternativ kann ein Blatt mit einer Handskizze ausgeteilt werden oder die Hand wird als Arbeitsauftrag einmal auf ein Flipchart gemalt und die TeilnehmerInnen sammeln ihr Feedback nur mental.

Jedem Finger ist eine Feedback-Frage zugeteilt. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Häufige Feedbackfragen sind:

  • Daumen: „Das war Top“ oder „Das hat mir besonders gefallen“
  • Zeigefinger: „Darauf möchte ich hinweisen“ oder „Das ist mir wichtig“
  • Mittelfinger: „Das könnte verbessert werden“
  • Ringfinger: „Das hat mich emotional berührt“ oder „Das war mein persönlicher Schatz“
  • Kleiner Finger: „Das ist mir zu kurz gekommen“

Im Anschluss an den Arbeitsauftrag schreibt jede Person in Stichpunkten oder kurzen Sätzen ihre Antworten zu den jeweiligen Fragen nieder bzw. bereitet diese mental im Kopf vor.

Je nach Größe der Veranstaltung und dem Ziel des Feedbacks werden diese einzeln vorgestellt (zumeist in Seminaren als abschließende Feedbackrunde) oder anonym eingesammelt. Bei Großveranstaltungen hebt diese kreative Alternative zum klassischen Feedbackbogen die Rücklaufquote erheblich. In diesem Fall werden die vorbereiteten Blätter anonym am Ender der Veranstaltung eingesammelt.

Bei einer abschließenden Besprechung der niedergeschriebenen Stichpunkte im Seminar können die unterschiedlichen Einschätzungen und Stimmungen im Raum für alle sichtbar gemacht werden.

Durch die fünf Finger sind die Fragen und damit auch die Antworten fokussiert, eingegrenzt und doch inhaltlich so offen, dass jede Person ihre persönliche Sicht einbringen kann.

Dauer
5-20 Minuten

Material
Papier fund Stifte zum Zeichnen der Handumrisse oder Vorlagen mit Handskizzen (PDF, 40 KB)

Beispiel
Ein gutes Beispiel für ein Handfeedback wurde bei der Tagung „GegenBewegung bilden“ gezeigt.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.