Tagung: Gesellschaft bilden

Differenzieren statt spalten

12.04.2016, 09:30h – 17:00h
AK Bildungszentrum, Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien

Bildung, die ihrer sozialen Dimensionen beraubt ist, verliert ihre Demokratiepotentiale. Einsicht in die gesellschaftlichen Strukturen und emanzipatorische Bildung sollten in jeder Bildungssphäre bewusst sein und praktiziert werden. Es muss darum gehen, Herrschaftsinteressen, Machtverhältnisse und ideologische Vereinnahmungen zu erkennen sowie Diskurs- und Selbstkritik zu üben. Dazu gehört, Widersprüche wahrzunehmen, Diskriminierungen und die Produktion von Feindbildern zu unterlaufen. Im Rückgriff auf historische Erfahrungen – z. B. der Wiener Volksbildung der 1920er Jahre – und im Vorgriff auf die Bedeutung „globalen Lernens/Verlernens“ wird deutlich: Bildungs prozesse bedeuten immer auch Selbst- und Fremdverständigung sowie soziales Handeln.

Bildung ist also ein Fundament von Demokratie. Lernräume für Differenzierungs- statt Spaltungs handeln können Gemeinwesenarbeit, Kunst- und Kulturarbeit, betriebliche Bildungsarbeit, Basisbildungsarbeit und gender/kritische Erwachsenenbildungsarbeit darstellen. In Zeiten alles durchdringender Krisen ist es Aufgabe aller Bildung, globale Solidarität zu entwickeln, Zusammenhänge zu erkennen und Differenzierungsvermögen zu ermöglichen.

Programm

09:30 Uhr Check in
10:00 Uhr Begrüßung
10:15 Uhr Keynote: „Selbstorganisierte Bildung. Eine retrospektive Utopie“
Tamara Ehs, Universität Salzburg

Perspektiven von Bildung und Demokratie in Zeiten multipler Krisen
Birge Krondorfer im Gespräch mit Ulrich Brand, Universität Wien

12:30 Uhr Mittagspause
13:30 Uhr Kreativer Einstieg mit der Gruppe Kollektivtheater
14:00 Uhr Workshops
16:00 Uhr Sofatalk: Reflexion und Ausblick

Moderation: Margit Appel

HIER gehts zu weiterer Info und Anmeldung!

Veranstalter:
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien
Arbeitsgruppe Demokratie braucht Bildung

 

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Tagung: Gesellschaft bilden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.