Schlagwort-Archive: Themeneinstieg

Seminardokumentation: Aus der Praxis – für die Praxis

18.06.2018 – 20.06.2018

Der Praxisbezug in allen Varianten stand im Mittelpunkt des neuen Seminars „Aus der Praxis – für die Praxis“.

Die TrainerInnen (Birgit Ivancsics und Ulli Lipp) ermunterten die TeilnehmerInnen im Seminar, die Erfahrungen ihrer TeilnehmerInnen in ihren eigenen Seminaren noch intensiver zu berücksichtigen, deren Praxisfälle zu bearbeiten und die Umsetzung in die Praxis anzuschieben. Weiterlesen

#mm: Sammelmethoden

icon_#mmZiel
Sammeln von Ideen, offenen Fragen, wichtigen Themenfeldern, Prioritäten, Problemen, Lösungsideen, Erfahrungen, Erwartungen, Ängsten, Einwänden, Assoziationen, Feedback, Meinungen, Argumenten, usw.

Kurzbeschreibung
Die Situation des „Sammelns“ kommt fast in jedem Seminar oder Workshop vor. Grundsätzlich ermöglicht das Sammeln eine hohe Beteiligung und gute Einbindung der im Kreise der TeilnehmerInnen vorhandenen Ideen, Erfahrungen, Positionen usw.. Weiterlesen

Themeneinstieg: Geschichte der Frauenrechte

Meilensteine der Frauenrechtsbewegung in Zitaten

CC BY-SA 4.0, medica mondiale

Das Zentrum polis – Politik lernen in der Schule veröffentlicht auf seiner Website Unterrichstvorschläge zu verschiedensten Themen, inklusive Materialien, Literaturtipps und weiterführenden Links.

Mit geringen oder gar keinen Adaptierungen können die auch für die Erwachsenenbildung gut eingesetzt werden! Wie zum Beispiel der Unterrichtsvorschlag zum Thema Meilensteine der Frauenrechtsbewegung in Zitaten!

#mm: Rosinen picken

icon_#mmZiel
**Auswahl nach (umfangreicher) Ideensammlung
**Prioritätensetzung, Entscheidung

Kurzbeschreibung
Alle TeilnehmerInnen „picken“ aus den zuvor gesammelten Ideen ihre Rosinen heraus, also die Ideen, die ihnen am meisten zusagen, die Vorschläge, die sie am verfolgenswertesten empfinden oder die Lösung, die am zielführendsten ist. Rosinen Picken als Auswahlmethode bietet sich vor allem nach umfangreichen Ideensammlungen an, wenn es also darum geht, die Anzahl der Möglichkeiten/Ideen deutlich zu reduzieren und z.B. nur an manchen Ideen/Vorschlägen vertieft (Gruppenarbeit, #mm) weitergearbeitet Weiterlesen

#mm: Kartenabfrage | Clustern

icon_#mmZiel
**Sammeln von Erwartungen, Ideen, Erfahrungen, Problemen, Meinungen, Widerständen usw. (#mm: Sammelmethoden)

Kurzbeschreibung
Die TeilnehmerInnen schreiben Stichworte zur genannten Fragestellung auf Karten. Die Karten können entweder alleine oder in Kleingruppen (z.B. nach Murmeln, #mm) geschrieben werden. Wichtig dabei ist: Weiterlesen

#mm: Blick in die Zukunft

icon_#mmZiel
**auf neue Ideen kommen
**visionäres Denken anregen
**Energie auslösen, um Probleme im Hier und Jetzt anzugehen
**Klärung, was das (gemeinsame) Ziel ist

Kurzbeschreibung
Die Methode ist bewusst sehr visionär und zielt darauf ab, über die Entwicklung einer Vision Ideen zu sammeln, wie ein Weg Richtung dieser Vision aussehen könnte. Die Gruppe wird durch die Moderation in die Zukunft „gebeamt“ – „Stellt Euch vor, ihr befindet euch im Jahre …“ und angeleitet, sich vorzustellen, dass sie … Weiterlesen

Zeitschrift Arbeit & Wirtschaft

Die Zeitschrift Arbeit & Wirtschaft – das Magazin wird herausgegeben von AK und ÖGB.

Jede Ausgabe behandelt ein aktuelles Schwerpunkt-Thema und kann daher gut als Hintergrundmaterial für Seminare eingesetzt werden. Über das Archiv können alle bisher erschienenen Ausgaben abgerufen werden.

#mm: Europäische Werte und Moral durch Sprichwörter kennenlernen

Ziele:
**Einführung in den kulturellen Hintergrund der EU-Länder
**Aufwärmübung zu Beginn einer Einheit Weiterlesen

#mm: Einstiegsmethode: EU-Institutionen

Ziel:
**Abfrage des bereits vorhandenen Wissens zu den EU-Institutionen.

Ablauf:
Alle TeilnehmerInnen schreiben auf Kärtchen, was ihnen über die einzelnen EU-Institutionen bekannt ist: Namen, Ort, Aufgaben, etc. und pinnen sie auf. Es gibt auch die Möglichkeit, Fragezeichen aufzupinnen, wenn man nichts über diese Institution weiß.
Im Plenum werden die Resultate gemeinsam besprochen.

Diese Methode ermöglicht einen leichten Einstieg in eine Lehreinheit zu den EU-Institutionen. So werden zum einen die einzelnen EU-Institutionen genannt, die in dieser Einheit präsentiert werden. Zum anderen erfährt der/die TrainerIn, wieviel Wissen die TeilnehmerInnen bereits darüber haben.  Am Ende der Lehreinheit kann die Übung auf leeren Pinnwänden wiederholt werden.

Dauer:
10 Minuten

Material und Raumausstattung:
Flipchart, Pinnwände, Kärtchen

* Diese Methode wurde für die Wiener Gewerkschaftsschulen entwickelt.
Autorin: Isabelle Ourny, VÖGB

#dido_17 – Padlet: Die digitale Pinnwand

Fünf Praxisbeispiele für den Einsatz in der Weiterbildung

Im letzten #dido vor der Sommerpause haben wir ein besonders praktisches Tool für euch – die digitale Pinnwand „Padlet“. Sie ist einfach zu bedienen, aber für den Seminarbetrieb praktisch wie ein Schweizer Taschenmesser. Weiterlesen