Schlagwort-Archive: Themeneinstieg

#mm: Kartenabfrage | Clustern

icon_#mmZiel
**Sammeln von Erwartungen, Ideen, Erfahrungen, Problemen, Meinungen, Widerständen usw. (#mm: Sammelmethoden)

Kurzbeschreibung
Die TeilnehmerInnen schreiben Stichworte zur genannten Fragestellung auf Karten. Die Karten können entweder alleine oder in Kleingruppen (z.B. nach Murmeln, #mm) geschrieben werden. Wichtig dabei ist: Weiterlesen

#mm: Blick in die Zukunft

icon_#mmZiel
**auf neue Ideen kommen
**visionäres Denken anregen
**Energie auslösen, um Probleme im Hier und Jetzt anzugehen
**Klärung, was das (gemeinsame) Ziel ist

Kurzbeschreibung
Die Methode ist bewusst sehr visionär und zielt darauf ab, über die Entwicklung einer Vision Ideen zu sammeln, wie ein Weg Richtung dieser Vision aussehen könnte. Die Gruppe wird durch die Moderation in die Zukunft „gebeamt“ – „Stellt Euch vor, ihr befindet euch im Jahre …“ und angeleitet, sich vorzustellen, dass sie … Weiterlesen

Zeitschrift Arbeit & Wirtschaft

Die Zeitschrift Arbeit & Wirtschaft – das Magazin wird herausgegeben von AK und ÖGB.

Jede Ausgabe behandelt ein aktuelles Schwerpunkt-Thema und kann daher gut als Hintergrundmaterial für Seminare eingesetzt werden. Über das Archiv können alle bisher erschienenen Ausgaben abgerufen werden.

#mm: Europäische Werte und Moral durch Sprichwörter kennenlernen

Ziele:
**Einführung in den kulturellen Hintergrund der EU-Länder
**Aufwärmübung zu Beginn einer Einheit Weiterlesen

#mm: Einstiegsmethode: EU-Institutionen

Ziel:
**Abfrage des bereits vorhandenen Wissens zu den EU-Institutionen.

Ablauf:
Alle TeilnehmerInnen schreiben auf Kärtchen, was ihnen über die einzelnen EU-Institutionen bekannt ist: Namen, Ort, Aufgaben, etc. und pinnen sie auf. Es gibt auch die Möglichkeit, Fragezeichen aufzupinnen, wenn man nichts über diese Institution weiß.
Im Plenum werden die Resultate gemeinsam besprochen.

Diese Methode ermöglicht einen leichten Einstieg in eine Lehreinheit zu den EU-Institutionen. So werden zum einen die einzelnen EU-Institutionen genannt, die in dieser Einheit präsentiert werden. Zum anderen erfährt der/die TrainerIn, wieviel Wissen die TeilnehmerInnen bereits darüber haben.  Am Ende der Lehreinheit kann die Übung auf leeren Pinnwänden wiederholt werden.

Dauer:
10 Minuten

Material und Raumausstattung:
Flipchart, Pinnwände, Kärtchen

* Diese Methode wurde für die Wiener Gewerkschaftsschulen entwickelt.
Autorin: Isabelle Ourny, VÖGB

#dido_17 – Padlet: Die digitale Pinnwand

Fünf Praxisbeispiele für den Einsatz in der Weiterbildung

Im letzten #dido vor der Sommerpause haben wir ein besonders praktisches Tool für euch – die digitale Pinnwand „Padlet“. Sie ist einfach zu bedienen, aber für den Seminarbetrieb praktisch wie ein Schweizer Taschenmesser. Weiterlesen

#dido_14 – Digitaler Smart-Talk

Methodenkarte Smart-TalkDer „Smart-Talk“ nutzt die Verbindung von Bild und Text als Merkanker. Das „Lernschöne“ daran: Die Fotos werden von den TeilnehmerInnen selbst gestaltet. Das erhöht den Lerneffekt und bringt Energie.

  Weiterlesen

#mm: Kugellager

icon_#mmZiele

** intensive Kommunikation zwischen TeilnehmerInnen schaffen
** schneller Austausch von Informationen, Bewegung in der Gruppe Weiterlesen

#mm: Was ist alles Rassismus?

icon_#mmZiele
** Auseinandersetzung mit dem eigenen Verständnis von Rassismus
** Sensibilisierung für Rassismus Weiterlesen

#mm: Ungleichbehandlung – richtig oder falsch?

icon_#mmZiele:

**Auseinandersetzung mit Ungleichbehandlung und Gleichbehandlung
**Sensibilisierung dafür, dass konkrete Bedingungen und Voraussetzungen Einzelner berücksichtigt werden müssen, da allgemeine Aussagen über Gleich- oder Ungleichbehandlung sind problematisch Weiterlesen