Schlagwort-Archive: Politische Bildung

#mm: EU-Institutionen richtig einordnen

Ziel:
– Spielerische Wiederholung von Wissen zu den EU-Institutionen

Voraussetzung: Die TeilnehmerInnen sollten bereits Wissen über EU-Institutionen und das EU-Gesetzgebungsverfahren haben.

Dauer: 15 Minuten Weiterlesen

Spezialseminar: EU-Politik lehren

 

EU-Kunde im gewerkschaftlichen Kontext bestens vermitteln

06.04.201 – 07.04.2017

TrainerInnen: Isabelle Ourny und Margret Steixner

EU-Politik steht auf dem Plan aller Gewerkschaftsschulen, auch in der Brak, der Sozak und bei Seminaren ist EU-Politik ein Thema. Oft hat man/frau nur einige Stunden zur Verfügung, um das Funktionieren der EU zu erläutern. Die gewerkschaftlichen Positionen sollen dabei auch nicht zu kurz kommen.  Weiterlesen

„Ausgangspunkt Subjekt“

Bildungswerkstätte mit Tom Kehrbaum, IG Metall

Methodische Ansätze und praktische Tipps für eine gewerkschaftliche Bildungsarbeit, die Selbstentfaltung, politische Teilhabe, demokratische Mitbestimmung und Solidaritätsfähigkeit stärkt

Donnerstag, 11.05.2017, 09:00 Uhr bis Freitag 12.05.2017, 16:00 Uhr
AK-Bildungshaus Jägermayrhof, Linz
(Nächtigung nach rechtzeitiger Zimmerreservierung möglich)

Anmeldung bitte bis spätestens 28.04.2017 bei Kollegin Petra Schmitzberger: schmitzberger.p@akooe.at

Für Mitglieder der AK OÖ trägt diese die Kosten; Teilnehmende aus anderen Bundesländern müssen die Kosten für Aufenthalt und Verpflegung selbst tragen.
Teilnehmer/innen-Höchstzahl: 30 Personen Weiterlesen

In Gleichheit verschieden. Politische Erwachsenenbildung und Pluralität

icon_LinkEin Workshop der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung (ÖGPB) in Kooperation mit der VHS Penzing

Der von der ÖGPB konzipierte zweitägige Workshop lädt die TeilnehmerInnen in einem interaktiven Setting dazu ein, sich mit den didaktischen Anforderungen der Pluralität auseinanderzusetzen. Forschungsgeleitete sowie auf Erfahrung basierende Inhalte, Methoden und Vermittlungsmöglichkeiten einer politischen Erwachsenenbildung in der Pluralität werden darin gemeinsam ausgelotet, reflektiert und erprobt. Weiterlesen

Demokratielernen in Zeiten der Entdemokratisierung

icon_LinkwEBtalk: Muss Demokratie gelernt werden?

Dienstag, 8. November 2016, 14:00-15:00 Weiterlesen

Thema Menschenrechte

Materialien für die Bildungsarbeit

icon_LinkDas Deutsche Institut für Menschenrechte hat Bildungsmaterialien zum Thema Menschenrechte erstellt, die für die Arbeit mit Jugendlichen ab 15 sowie Erwachsenen geeignet sind.

Infos und die Möglichkeit zum Bestellen bzw. Downloaden der Materialien findest du HIER.

Lehrgang: Global denken, global handeln!

WUSA LogoOb wir wollen oder nicht, Globalisierung ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Die zunehmende Globalisierung macht es möglich, dass Kapital, die Produktion von Waren und die Arbeitskraft immer weniger an einen Ort gebunden sind.

Während wir in Europa von den billigen Produkten profitieren, werden in den Entwicklungsländern Menschen und Natur hemmungslos ausgebeutet. Die Verlagerung der Produktionen in so genannte Billiglohnländer bedeutet für die Entwicklungsländer zwar Wachstum, nicht aber menschliche Entwicklung. ArbeitnehmerInnen in den Ländern des Südens werden auch als Bedrohung wahrgenommen und die Furcht vor einem Arbeitsplatzverlust durch Unternehmensverlagerungen ins Ausland nimmt zu.

Wie wir globale Strukturen gemeinsam verändern, mit Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern auf der ganzen Welt kooperieren können und wie wir dadurch alle profitieren – das erarbeiten wir im Lehrgang. Weiterlesen

Tagung: Gesellschaft bilden

Differenzieren statt spalten

12.04.2016, 09:30h – 17:00h
AK Bildungszentrum, Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien Weiterlesen

VHS Ottakring – Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

logolDie Volkshochschule Ottakring bietet im Frühjahr 2016 wieder ein Argumentationstraining gegen Stammtischparolen (externer Link) an.

Weiterlesen

ZARA-Zivilcouragetraining in der VHS Ottakring

logolDiskriminierende Situationen on- und offline stehen im Zentrum dieses Workshops. Bedrohung, Mobbing und Diskriminierung sind Alltagserscheinungen. Doch kaum eine/r schaut hin oder greift ein – oft bleibt es nur bei guten Absichten. Wie kann ich helfen, wenn jemand angegriffen wird, ohne mich selbst in Gefahr zu bringen? Dieser Workshop beschäftigt sich mit den konkreten Möglichkeiten des/der Einzelnen, an der Arbeitsstelle oder in der Öffentlichkeit in “unangenehmen” Situationen einzugreifen. Denn sich mutig für andere einzusetzen und zivilcouragiert zu handeln, lässt sich trainieren! Weiterlesen