#mm: Bildanalyse & Selbstbefragung

icon_#mmZiele
**Sensibilisierung für die eigene Verstricktheit in Geschlechterstrukturen
**TeilnehmerInnen reflektieren eigenständig über Geschlechterrollen und GeschlechtererwartungenKurzbeschreibung
Genderkompetenz setzt sich nach Gesine Spieß aus drei Bestandteilen zusammen: „geschlechterbezogene Sensibilisierung, Qualifizierung und Transfer auf das eigene Handlungsfeld“. In ihrem Artikel beschreibt sie ein paar gute Übungen, um das Denken und die Wahrnehmung zu schärfen sowie Selbsterfahrung zu ermöglichen. Exemplarisch wird hier die Methode „Bildanalyse und Selbstbefragung“ vorgestellt.

Ablauf
Der/die TrainerIn bringt ausgewähltes Bildmaterial (aus Werbung, Printmedien, Katalogen) mit ins Seminar. Mithilfe dieser Bilder soll nach Geschlechterkonstruktionen und -verhältnissen gefragt werden.
Den TeilnehmerInnen werden aufgefordert, die Darstellung der Personen zu betrachten und folgende Fragen zu diskutieren:

  • Wie werden Weiblichkeit und Männlichkeit in der Abbildung dargestellt (Haltung, Gewand, Gesichtsausdruck)?
  • Welche Geschlechterbilder und -erwartungen liegen der Darstellung zugrunde?
  • Wie wird das Geschlechterverhältnis inszeniert?
  • Werden Rollenbilder aufgelöst oder bestätigt?

Die Fragen können auch in Kleingruppen aufgeteilt beantwortet werden.
Bei dieser Methode ist keine gemeinsame Auswertung vorgesehen, sondern im Anschluss daran sollen alle TeilnehmerInnen für sich selbst ihre Überlegungen aufschreiben und sich dabei folgende Fragen stellen:

  • Welchen der hier vorgestellten Geschlechtererwartungen möchte ich entsprechen?
  • Welchen Geschlechtererwartungen möchte ich nicht entsprechen?
  • Welchen Erwartungen möchte ich aktiv entgegentreten? Wie?

Einsatz
Da die Methode sehr stark darauf abzielt, die eigenen Beziehungen in Bezug auf Geschlecht zu reflektieren, sollten Begriffe wie Rollenbilder und Geschlechtererwartungen bereits eingeführt sein.

Autor: Jonas Weber

Zurück zum Überblick: Methoden in der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.