Einreichungen zur TAGUNG

The dark side of adult education

Wir möchte euch gerne auf eine spannende Tagung zur Vernetzung kritischer Erwachsenenbildung hinweisen:

diskutieren – solidarisieren
Perspektiven kritischer (Erwachsenen-)Bildung

8.-10. Oktober 2018
am Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (bifeb) St. Wolfgang

Die Tagung steht im Zusammenhang mit der Workshopreihe „The dark side of LLL (Life Long Learning)“, die seit 2009 am bifeb stattfindet und wo sich WissenschaftlerInnen und PraktikerInnen aus der Erwachsenenbildung intensiv mit verschiedenen Aspekten kritischer Erwachsenenbildung auseinandersetzen.

Zur Dokumentationen der bisherigen „The dark side of LLL“- Veranstaltungen geht es HIER.

Es handelt sich um eine Arbeitstagung mit dem Ziel, viele kritisch denkende und handelnde Menschen zusammen zu bringen um sich gemeinsam über Positionen, über Handlungsmöglichkeiten, über Weiterentwicklungen, über Selbstverständnisse, über Zusammenarbeit etc. auszutauschen und insbesondere Vernetzungsmöglichkeiten von kritischen Menschen in der Erwachsenenbildung zu erkunden.

Die Inhalte der Tagung speisen sich aus den Beiträgen aller Teilnehmenden und alle Teilnehmenden bringen zugleich auch einen aktiven Beitrag ein. Erwünscht sind insbesondere Aktivitäten und Vorschläge, die aktive Auseinandersetzungen anregen: Diskussionsrunden, Lesekreise, konkrete Entwicklungsvorhaben etc.

Einreichungen:

Die wichtigsten Infos, kurz zusammengefasst:

  • Auf der Homepage der Initiative „Kritische Erwachsenenbildung“ sind detaillierte Informationen zu den Einreichungsbedingungen zu finden.
  • Dort ist der Call hinterlegt, in dem des Design der Tagung, die thematische Rahmung möglicher Einreichungen und die organisatorischen Details beschrieben werden.
  • Die Einreichungen selbst erfolgen ebenso über diese Homepage.
  • Jede Einreichung wird möglichst zeitnah auf thematische Passung geprüft und nach dieser Prüfung sogleich akzeptiert und auf der Homepage für alle sichtbar gemacht (näheres dazu und die Gründe für diese Vorgehensweise sind im Call zu finden)
  • Einreichungen sind bis 30.4. möglich.
  • Je früher die Einreichung erfolgt, desto eher kann ein Platz im Programm gesichert werden, das aufgrund begrenzter Kapazitäten auf ca. 70 Teilnehmende beschränkt ist.

Die Veranstalter*innen

Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (bifeb)
Initiative Kritische Erwachsenenbildung

Beteiligte Personen: Christian Kloyber, Daniela Holzer, Sabine Aschauer-Smolik, Ingolf Erler, Erich Ribolits, Walter Schuster und Stefan Vater

Rückfragen an: Daniela Holzer (daniela.holzer@uni-graz.at)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.