#dido_18 – Digitale Schnitzeljagd

Alle in Bewegung bringen

Wilkommen zurück aus der Sommerpause! Wir läuten den Spätsommer mit einer digitalen Schnitzeljagd ein. Bei Schnitzeljagd denken sicher viele an querfeldein jagen durch Wald und Wiese, immer auf der Suche nach dem nächsten Hinweis. Aber es geht auch anders und zwar digital, im Seminarraum und ganz ohne Mücken. Ziel ist es, die Teilnehmer*innen in Bewegung zu bringen!

QR-Code Schnitzeljagd – Ein Praxisbeispiel:

Beim Lern-Kongress des Roten Kreuzes in Linz halten wir einen 80 Minuten Vortrag zu digitalen Aktivierungsinseln. Ein Teil des Vortrags findet als QR-Code Schnitzeljagd statt. Dafür verteilen wir vorab QR-Codes im Seminarhaus. Die Teilnehmer*innen suchen die Codes und scannen sie mit dem Smartphone ab. Der Code leitet sie u.a. auf den Refak Blogbeitrag zu den „digitalen Aktivierungsinseln“. In der Kleingruppe lesen sie den Artikel und wählen einen Aktivierer aus, den sie gern praktisch umsetzen möchten. Die Ideen dazu stellen die Gruppen anschließend im Plenum vor.

Was uns an der Schnitzeljagd besonders gefällt ist, dass durch das Suchen der Codes Bewegung in die Gruppe kommt. Es gibt nicht nur Musik von vorne, sondern die Teilnehmer*innen setzen sich selbständig mit den Inhalten auseinander. Das Lesen und Diskutieren hilft dabei, die Inhalte zu verankern. Entscheidend ist aber auch eine Aufgabenstellung, die zu konkreten Arbeitsergebnissen anregt.

Darauf solltet ihr bei der Durchführung achten:

  • QR-Code Schnitzeljagd auf alle Fälle vorab selbst durchspielen und testen!
  • Gemeinsam mit den Teilnehmer*innen den QR-Scanner herunterladen. (Link dazu weiter unten)
  • Den ersten Code gemeinsam mit allen im Seminarraum ausprobieren.
  • Auch während der Rallye solltet ihr die Gruppen nie alleine lassen, sondern immer von einer Gruppe zur nächsten „tigern“.
  • Nutz gut lesbare Quellen! Also lieber ein YouTube-Video oder eine Folie auf Slideshare, als ein langer Artikel in der Tageszeitung, der schnell unübersichtlich wird.
  • Verbindet die Stationen mit kurzen Aufgaben, damit die Inhalte nicht nur gesehen, sondern auch wirklich bearbeitet werden.

Das braucht ihr dafür:

QR-Code Scanner
Jede Gruppe braucht mindestens ein Smartphone mit QR-Code Scanner und Internetverbindung. Empfehlenswert ist dieser kostenlose Scanner von Kaspersky. Er ist für Androide/iOS verfügbar und scannt alle Links zusätzlich auf Viren.

 

QR-Code Generator

Zum Erstellen gibt der QR-Codes findet ihr im Netz eine ganze Menge Tools. Wir arbeiten gerne mit goqr.me. Er ist kostenlos und einfach zu bedienen. Ihr wählt als Type Webseite aus. Neben Webseiten können nämlich auch Texte, Kontaktdaten, GPS Koordinaten und vieles mehr hinterlegt werden. Dann tragt ihr eure Webseiten Adresse ein und mit dem Download-Button könnt ihr den generierten Code herunterladen und anschließend ausdrucken.

Das solltet ihr bei der Auswahl der verlinkten Quellen beachten: 

  1. Der verlinkte Inhalt sollte knapp und auf den Punkt gebracht sein, sonst verliert ihr eure Teilnehmer*innen.
  2. Verlinkungen zu Videos oder vorbereitete Folien auf Plattformen wie Slideshare eigenen sich besonders gut.
  3. Der Inhalt sollte auf dem Smartphone gut lesbar und abspielbar sein.

Wir wünschen euch wie immer viel Spaß beim selber ausprobieren!

Wer noch nicht genung hat, hier der Link zum vorherigen #dido: #dido_17-tooltipp-padlet-die-digitale-pinnwand/

Autor: Michael Ziereis

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.