#dido_02 – Fünf schnelle Aktivierer mit dem Smartphone

dido_logo_2Herzlich willkommen zum zweiten #dido. Heute zeigen wir euch fünf schnelle Aktivierer. Dafür braucht ihr keine Spezial-App und kein Abo sondern nur die Grundfunktionen des Smartphones.
5-schnelle-aktivierer

1. SmartStart

smartstart_webDen SmartStart nutzen wir oft als Icebreaker am Anfang einer Weiterbildung. Er lässt sich aber immer gut einsetzen, wenn sich TeilnehmerInnen besser kennenlernen sollen.

So geht’s:
Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer schnappt sich das Smartphone und wählt ein Foto aus der Fotogalerie. Das kann beispielsweise eine tolle Erinnerung, ein schöner Moment oder ein besonderer Mensch sein. Zwei Minuten sollten für die Auswahl reichen. Dann stellen alle reihum ihr Foto vor. Bei größeren Gruppen könnt ihr den Austausch auch auf die Sitznachbarn links und rechts begrenzen.

Tipp:
Für TeilnehmerInnen ohne Smartphone haben wir immer ein paar Bilder und Postkarten dabei.

2. Visual Brainstorming

think_box_webManchmal steckt eine Gruppe in ihrer Gruppenarbeit fest. Das hat jeder schon mal erlebt. Um die Köpfe wieder frei zu bekommen hilft „Visual Brainstorming“. Dazu nutzen die TeilnehmerInnen ihr Smartphone für die Bildersuche im Internet. Oft reicht schon eine kurze Google Bildersuche um neue Inspirationen zu bekommen. Es gibt aber auch ganze Bildersammlungen zum Gedanken tanken. Ein Beispiel dafür findet ihr weiter unten. Setzt aber unbedingt ein Zeitlimit, euch und euren TeilnehmerInnen. Fünf Minuten sollten reichen. So verhindert ihr Zeitfresser.

Hier der Link zu einer inspirierenden Bildersammlung von Marc Heleven!

3. Ten pictures a day

TeilnehmerInnen schießen während der Weiterbildung Fotos. Die Gruppe präsentiert eine Auswahl von zehn Fotos zum Tagesabschluss oder als Start in den nächsten Tag. Der Präsentationsform sind dabei keine Grenzen gesetzt. Hier eine kleine Auswahl an Ideen: Foto-Karaoke – alle geben reihum und spontan einen Kommentar zu den Fotos. Oder die Gruppe präsentiert die Fotos als Gedicht, mit Musik, als Quiz, oder ganz einfach als kurze sachliche Wiederholung.

Tipp:
Lasst euch die Bilderauswahl per Mail vom Smartphone auf den Präsentationsrechner schicken, falls sich das Smartphone nicht direkt mit dem Beamer verbinden lässt.

Eine Auswahl verschiedener „Ten pictures a day“

4. Fakten-Check

google_web_2

Es klingt fast schon banal. TeilnehmerInnen recherchieren Themen und Entwicklungen via Smartphone. Was viele von uns tagtäglich machen, nämlich online die Zeitung lesen und Antworten recherchieren, lässt sich auch im Training nutzen.

Hier einige Praxisbeispiele, wie wir den „Fakten-Check“ nutzen:

Fehlersuche: Aktuelle Zahlen und Entwicklungen werden präsentiert, allerdings sind kleine Fehler eingebaut. Die TeilnehmerInnen recherchieren mit dem Smartphone und berichtigen die Aussagen.

Zeitungsartikel diskutieren: Jede Tageszeitung ist im Web abrufbar. Ausgewählte Artikel lassen sich einfach per Link an die TeilnehmerInnen versenden und können gemeinsam gelesen und diskutiert werden. Auch die Kommentarspalten sind ein Fundus für kontroverse Meinungen.

Fakten nachschlagen: Ein Beispiel: Ihr zeigt die durchschnittlichen Einkommen von Frauen und Männern von 2014 und die TeilnehmerInnen recherchieren dazu die aktuellen Zahlen.

5. Zurück in die Zukunft

„Wagen wir einen Blick in die Zukunft. Welcher Hinweis, Tipp oder auch welche Warnung aus dieser Weiterbildung wird euch in Zukunft die Arbeit erleichtern?“ Alle TeilnehmerInnen überlegen sich eine Erinnerungs-Botschaft für ihr „Ich“ in der Zukunft und machen dazu ein Foto. Das Foto wird den TeilnehmerInnen nach einem Monat gemailt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren! Schreibt Kommentare, Fragen und Anregungen gerne in die Kommentarleiste!

Und wer noch nicht genug hat:
> Hier der Link zum #dido_01 – Drei digitale Quiz Tools 2016

Autor: Michael Ziereis

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.