Archiv des Autors: Pia Lichtblau

Solidarität und Lernen in heterogenen Gruppen ermöglichen

Ein Umsetzungsversuch in der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit

Artikel Nr. 4 aus gewerkschaftlicher Feder, der im Rahmen der Serie „Solidarität in der Erwachsenenbildung“ erschienen ist! Die Autorinnen Margret Steixner und Nicola Sekler reflektieren dabei Erfahrungen aus ihrem eigenen Seminar zur Frage: Wie kann Heterogenität in Seminargruppen nicht nur gelingen, sondern auch produktiv, lustvoll und aktivierend genutzt werden? Weiterlesen

Die Geschichte der AK

Das Video, das zum 90. Jubiläum der AK 2011 publiziert wurde gibt einen guten Überblick über die Geschichte und Leistungen unserer Arbeiterkammer!

 

Seminardokumentation: Gewerkschaftliche Erwachsenenbildung – What´s that?

… das REFAK Grundlagenseminar

15.11.2017 – 17.11.2017
Trainerinnen: Elisabeth Steinklammer und Philip Taucher
Special Guest: Sabine Letz Weiterlesen

Der Staatspreis für Erwachsenenbildung 2017…

Bildungsministerium/APA-Fotoservice/Martin Lusser

…geht – leider nicht an uns!

Wir sind trotzdem stolz auf unsere Nominierung als eine der drei besten von 30 Einreichungen und gratulieren der Frauenstiftung Steyr zum Staatspreis in der Kategorie „Qualitätsentwicklung“.

Den Staatspreis für ihr Gesamtwerk in Wissenschaft und Forschung erhielt Prof.in Elke Gruber, Erwachsenenbildnerin des Jahres 2017 wurde die interkulturelle Theaterpädagogin Dagmar Ransmayr.

Weiterlesen

Was macht eigentlich die AK???

Beratung, Unterstützung, Rechtsvertretung, Mitgestaltung der Politik im Sinne von ArbeitnehmerInnen und KonsumentInnen… All das leistet die AK!

Tagung: Bildung und Populismus

Erwachsenenbildung und die Tradition der Cultural Studies

Tagung des Arbeitskreises Kulturanalyse mit dem Verband der Österreichischen Volkshochschulen und den Wiener Volkshochschulen

24.-25. November 2017
Volkshochschule Favoriten
Arthaberplatz 18, 1100 Wien

Wir leben in einer Zeit, die von einer augenscheinlichen öffentlichen Diskursverschiebung nach rechts und andererseits von einem Ruf nach einem neuen (linken?) Populismus geprägt ist, mit dem den Hetzern und Demagogen die Diskurshoheit streitig gemacht werden soll. Weiterlesen

wba-Fachtagung: Kompetenzanerkennung unter der Lupe

Effekte * Nutzen * Zukunftsperspektiven am Beispiel der Weiterbildungsakademie Österreich

23. November 2017
09:00-16:15 Uhr
Wiener Urania
Uraniastraße 1
1010 Wien Weiterlesen

Methoden für Solidarität

Solidarität entsteht nicht von selbst – sie muss erfahren, erlebt und gespürt werden

Der dritte REFAK-Beitrag zur Serie Solidarität in der Erwachsenenbildung stammt von Ulli Lipp, der schon seit vielen Jahren als Trainer mit uns zusammenarbeitet. In seinem Artikel auf erwachsenenbildung.at reflektiert er, wie Methoden gezielt eingesetzt werden können, um Solidarität erfahrbar zu machen.

Artikel zum Download (PDF, 514 KB)

REFAK-Programm 2018 ist da!!!

Neues, Bewährtes, Vertrautes und Innovatives erwartet dich

Früher als geplant ist unser neues REFAK-Programm fertig geworden! Du kannst dir…

…hier das PDF downloaden (1,1 MB)
…ein gedrucktes Exemplar unter bildung@oegb.at bestellen
…dir das Progamm online anschauen und dich auch gleich für deine Wunschseminare anmelden!

Und wichtig:

Die VÖGB/AK ReferentInnen Akademie ist für den Österreichischen Staatspreis für Erwachsenenbildung 2017 in der Kategorie Qualitätsentwicklung nominiert!

Eine ExpertInnen-Jury hat die REFAK als eine der drei besten Einreichungen zum diesjährigen Themenschwerpunkt Qualitätsentwicklung ausgewählt. Die endgültige Entscheidung über die PreisträgerInnen und Siegerprojekte wird von der unabhängigen ExpertInnen-Jury getroffen – aber auch deine Stimme zählt:

Noch bis 10.10.2017 kannst du HIER deine Stimme im Online-Voting deine Stimme für die REFAK abgeben!!!

Jour Fixe Bildungstheorie / Bildungspraxis: HERBST 2017

Feministische Perspektiven in der Erwachsenenbildung

Die Zeit ist nicht wirklich günstig für feministische Bildung. Schon der Begriff scheint heutzutage diskreditiert zu sein, und die Bedingungen für eine feministische Bildungspraxis sind erst recht erschwert. Zwar sind nach wie vor die Mehrzahl der Teilnehmenden und auch der Unterrichtenden in der Erwachsenenbildung Frauen, zugleich besteht aber eine Schwierigkeit, feministische Theorieperspektiven und geschlechterpolitische Perspektiven in der Erwachsenenbildung zu tradieren und kritisch weiterzuentwickeln, ja, sie überhaupt zum Thema zu machen. Weiterlesen