#dido_20 – Drei digitale Helferlein …

     … die das Trainer*innenleben leichter machen.

Es gibt sie doch! Kleine digitale Heinzelmännchen, die uns im Seminarraum unter die Arme greifen. Wir stellen euch drei sehr hilfreiche davon vor. Sie sind für uns nicht mehr wegzudenken, wenn es darum geht, Daten auszutauschen, Flipcharts endlich sauber abzufotografieren oder mit zwei Klicks eine Diashow zu erstellen!

1. Flipcharts endlich sauber abfotografieren

Alle, die schon mal ein Flipchart abfotografieren wollten, als Teilnehmer*in oder Trainer*in, wissen, wie umständlich das ist, bis man ein leserliches Bild im Kasten hat. Möglichst wenig Rand sollte es haben und trotzdem alles drauf sein. Damit ist jetzt Schluss. Die Apps Office Lens von Microsoft erkennt automatisch den weißen Bildbereich und schneidet alles Unwichtige weg. Außerdem wird das Foto aufgehellt und so entzerrt, dass selbst schräg aufgenommene Fotos wie von Zauberhand gut lesbar werden. Hier ein vorher-nachher Bespiel:

Office Lens ist übrigens kostenlos und komplett werbefrei. Es ist sowohl für PCs als auch für Handies jeglicher Bauart verfügbar!

> Microsoft Office Lens

2. Diashow erstellen – in einer Minute

Das digitale Zeitalter haucht der angestaubten Diashow neues Leben ein. Als zusammenfassender Abschluss des Tages, als Einstieg in den nächsten Tag oder als emotionales „Mitgebsel“ nach dem Seminar ist sie inzwischen sehr beliebt und wirksam. Das Abspielen auf dem Beamer geht direkt über das Smartphone. Aber, was viele nicht wissen, Iphones und Android-Geräte haben die Dia-Funktion automatisch mit an Bord! Hier eine Kurzanleitung:

Habt ihr die Diashow erstellt könnt ihr noch Abspielgeschwindigkeit, Hintergrundmusik und die Übergangsanimationen zwischen den Bildern bestimmen.

 3. Große Daten austauschen

Immer wieder kommt es vor, dass wir nach dem Seminar größere Dateien, die in kein E-Mail passen, versenden wollen. Dafür nutzen wir die Webseite WeTransfer.com. Dort laden wir die Dateien hoch und verschicken einen Download-Link per E-Mail. Nur Personen mit dem Link haben Zugriff auf die Dateien. Nach einer Woche werden die Daten automatisch von der Webseite gelöscht.
Beim Hoch- und Herunterladen von Dateien stellt sich natürlich immer die Frage nach dem Datenschutz. WeTransfer nutzt für europäische Kund*innen Server in Europa und verpflichtet sich zu den europäischen Datenschutzbestimmungen.

Wem das noch nicht reicht, dem empfehlen wir OwnCloud. Mit OwnCloud habt ihr 100% Kontrolle über eure Daten. Mit dem Open Source Projekt könnt ihr euch eine eigene Cloud einrichten. Allerdings erfordert das auf alle Fälle technisches KnowHow, oder einen Technik-Nerd im Bekanntenkreis, der das für euch erledigt. Ist die OwnCloud eingerichtet können auch hier Teilnehmer*innen ganz einfach Dateien per Link herunterlanden.

> OwnCloud
> WeTransfer

So das waren drei „Heinzelmännchen“, die uns im Seminar sehr häufig helfen. Wenn euch noch ein „Heinzelmännchen“ oder eine „Heinzelfrau“ fehlt, schreibt sie einfach in die Kommentarspalte.

Für alle die noch nicht genug haben, hier der Link zu letzten dido:
#dido_19-infopics-leckere-wissenshappen

Autor: Michael Ziereis

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.